Gefühle sind von Haus aus Rebellen / Tagung des Forschungsinstituts für Musiktheater Thurnau der Universität Bayreuth in Kooperation mit der Oper Halle

Musiktheater als Katalysator und Reflexionsagentur für gesellschaftliche Entwicklungsprozesse Tagung des Forschungsinstituts für Musiktheater Thurnau der Universität Bayreuth in Kooperation mit der Oper Halle

In den vergangenen Jahren sind in altehrwürdigen Opernhäusern vermehrt Laboratorien eines emphatischen Musiktheaters entstanden. Sie scheuchen sich weder vor der großen Operngeste noch vor tagespolitischer Aktualität und versuchen, die Relevanz der Gattung mithilfe des aktiven
Bespielens von Gefühlshaushalten und durch demokratische Dramaturgien wiederzubeleben. Ausgehend u. a. vom konkreten Fall der Oper Halle widmet sich diese gemeinsame Tagung Positionen und Perspektiven der Oper als ästhetische Praxis und institutionelle Struktur, um die vielfältigen, vor allem auch politischen Potenziale der Gattung als vitale Form darstellender Kunst zu ergründen, aber auch kritisch zu befragen.


5.–7. JULI 2019 IM OPERNCAFÉ DER OPER HALLE
EINTRITT FREI, UM ANMELDUNG WIRD GEBETEN
Weitere Informationen & Kontakt unter fimt.uni-bayreuth.de/de/rebellen
Ansprechpartner: Dominik Frank (fimt), Dr. Ulrike Hartung (fimt), Kornelius Paede (Oper Halle)