Anna Bolena / Oper Halle

PREMIERE: Mittwoch, 1. November 2017 | 19.30 Uhr | Ulrichskirche

ANNA BOLENA

Tragedia lirica in zwei Akten von Gaetano Donizetti //
Libretto von Felice Romani
In italienischer Sprache

Gaetano Donizettis fulminanter Belcanto-Klassiker Anna Bolena wird ein Sängerfest für alle Sinne und findet mit der Ulrichskirche an einem außergewöhnlichen halleschen Ort statt. Händelpreisträgerin Kammersängerin Romelia Lichtenstein wird die Titelpartie mit ihren kantablen Melodien und halsbrecherischen Koloraturen zum Strahlen bringen, während Michael Wendeberg, erster Kapellmeister der Oper, die Staatskapelle Halle in schönster Italianitá erklingen lässt.
So kunstvoll und wohlklingend die Belcanto-Linien scheinen, verdecken sie doch nicht den dramatischen Sog der lyrischen Tragödie. Inspiration für Librettist Felice Romani ist der Hof des englischen Königs Heinrich VIII. im 16. Jahrhundert. Der Monarch ist berüchtigt für seinen ausschweifenden Lebensstil und sechs Ehefrauen, die allesamt ein tragisches Ende fanden. Die wohl berühm-teste unten ihnen ist Anne Boleyn, die bei Donizetti Anna Bolena heißt. Um sie heiraten zu können, sagte sich Heinrich VIII. von der römischen Kirche los und ließ sich in konfessioneller Eigenregie von seiner Frau Katharina von Aragon scheiden. Die Oper adaptiert den Stoff natürlich nicht ohne den historischen Ereignissen das nötige Maß an Dramatik und Intrige hinzuzufügen. Am Ende wartet in Historie wie Oper das Schafott auf Anna Bolena, denn längst hat Heinrich VIII. in der Hofdame Giovanna ihre Nachfolgerin gefunden.
Kurz vor ihrer Hinrichtung verfällt Anna dem Wahnsinn und hat eine Vision eines glücklicheren Lebens, in dem sie nicht den tödlichen Spielregeln der Macht unterworfen ist. An diesem dramatischen Höhepunkt gibt Donizetti der Hauptdarstellerin noch einmal die Gelegenheit, mit virtuoser Gesangskunst und ausgefeilter Darstellung zu glänzen. Nicht zuletzt diese Raserei macht die Rolle der Anna Bolena zu einer Paraderolle für die großen Sängerinnen des Fachs.

Musikalische Leitung Michael Wendeberg
Choreinstudierung Rustam Samedov
Musikalische Einstudierung Michael Wendeberg
Dramaturgie Kornelius Paede

Enrico VIII Ki-Hyun Park
Anna Bolena KS Romelia Lichtenstein
Giovanna Seymour Svitlana Slyvia
Lord Rochefort Vladislav Solodyagin
Lord Riccardo Percy Costa Latsos
Smeton Yulia Sokolik

Chor der Oper Halle
Staatskapelle Halle